Burgfestspiele Bad Vilbel

Spielplan 2017

Die Diener zweier Herren

Komödie von C. Goldoni
Regie Adelheid Müther

Der Bräutigam ist eine Frau? Himmel, hilf: Aus Liebesgeschichten und Ehearrangements, Geldmangel und Geldgier folgen wilde Verwandlungen und köstliche Verwechslungen einer turbulenten Geschichte um den ständig hungrigen Truffaldino.

Sunset Boulevard

Musik von Andrew Lloyd Webber
Regie Benedikt Borrmann

Norma Desmond, DER Star der Hollywoodstudios der Stummfilmära, lebt in ihrer Villa am Sunset Boulevard zwischen Verklärung, Hoffnung und Enttäuschung. Immer noch zieht sie Männer in ihren Bann, doch die Welt der modernen Traumfabrik hat keine Verwendung mehr für sie. Das weltberühmte Musical erzählt eine bewegende Story mit den Rhythmen der 40er Jahre! 

Wie im Himmel

Schauspiel mit Musik nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollak
Regie Milena Paulovics

Daniel Dareus ist ein gefeierter Stardirigent, bis er eines Tages während eines Konzerts zusammenbricht und einen Herzinfarkt erleidet. Seine gesundheitliche Verfassung zwingt Daniel dazu, seine Karriere zu beenden. Um Ruhe und Erholung zu finden, kehrt Daniel in sein schwedisches Heimatdorf zurück. Er träumt von einer Musik, die die Seele erfüllt und die Menschen zueinander bringt. In seinem Heimatdorf erkennt in dem berühmten Dirigenten niemand den Jungen von damals. Als Fremder nimmt Daniel die Außenseiterrolle ein, da viele Bewohner der kleinen Gemeinde ihm mit Misstrauen und Vorbehalten begegnen. In der jungen Lena findet Daniel aber bald einen Menschen, der in ihm Lebensfreude und Leichtigkeit weckt. Als Daniel darum gebeten wird, die Leitung des Kirchenchors zu übernehmen, lehnt er zunächst ab. Als er sich schließlich doch dazu entscheidet, stoßen seine ungewöhnlichen Methoden auf Ablehnung und Unverständnis. Doch mit der Zeit öffnen sich die Chormitglieder und erarbeiten sich einen Zugang zur Musik und zu sich selbst. Mit diesem Prozess verändert sich auch die Gruppe. Wo bisher Vorurteile herrschten und latente Konflikte das Miteinander bestimmten, entwickelt sich eine Gemeinschaft, die sich umeinander sorgt und füreinander einsteht. Mit Hilfe der Musik und der Kraft der Gemeinschaft offenbaren sich Einzelschicksale, Konflikte werden gelöst und Muster durchbrochen. Während der Chor auf einen Wettbewerb hinarbeitet, entstehen neue Freundschaften und zarte Liebesgeschichten… 

Ziemlich beste Freunde

Komödie nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache
Regie Mascha Pitz

Die Bühnenadaption des Erfolgsfilms Ziemlich beste Freunde erzählt die wahre Geschichte einer besonderen Freundschaft unter ungewöhnlichen Umständen. Philippe ist der Nachkomme einer französischen Adelsfamilie und erfolgreicher Geschäftsführer eines Champagnerunternehmens. Seit einem Gleitschirmunfall ist er jedoch vom Hals abwärts querschnittsgelähmt und muss rund um die Uhr betreut werden. Als die Stelle des Pflegers besetzt wird, erscheint auch der arbeitslose Ex-Sträfling Driss zum Vorstellungsgespräch. Driss braucht für das Arbeitsamt eine Ablehnung samt Unterschrift, um weiter Arbeitslosengeld beziehen zu können. Sein dreistes Auftreten beschert ihm jedoch das genaue Gegenteil: Philippe stellt Driss als Pfleger ein. Mit seiner ungehobelten, unverschämten Art unterscheidet sich Driss nicht nur vom geschulten Pflegepersonal, sondern auch von Philippes gesamter Lebensumwelt. Während Driss seine neuen Aufgaben zu meistern lernt, scheint Philippe die unverblümte, authentische Weise seines neuen Pflegers gut zu bekommen. Es entwickelt sich ein Vertrauensverhältnis, das bald zu Freundschaft wird. Während Driss Philippe mit seiner Unbefangenheit zu neuer Vitalität und Lebensfreude verhilft, profitiert Driss von Philippes Feinsinnigkeit und Lebenserfahrung. So werden sie zu einem gleichermaßen unzertrennlichen wie ungleichen Gespann, das sich gegenseitig unterstützt und ergänzt. Eine Geschichte, die die Hürden des Alltags und die Unterschiede der Milieus mit Humor auf die Schippe nimmt.

Summer in the City

Eine 60er Jahre Revue von Christian H. Voss
Regie Christian H. Voss

Es sind die 1960er Jahre. Familie Braun lebt ein konventionelles Leben zwischen der eigenen Bäckerei und familiärer Häuslichkeit. Als Tochter Sabine ihrer Mutter gesteht, dass sie von Michael König schwanger ist, drängt Mutter Ursula auf eine Heirat. Familie König lebt hingegen in einer Art Kommune und ist erst seit wenigen Monaten wieder in Deutschland. Der Ethnologe Johannes König und die Botanikerin Anni Koch-König haben viele Jahre in Borneo gelebt und geforscht. Dort kam auch Sohn Michael zur Welt, mit dem sie nun in einem Künstlerdorf wohnen und einen freien Lebensstil pflegen. Mutter Anni ist eine moderne, emanzipierte Frau, die als Wissenschaftlerin erfolgreich ist und Bücher veröffentlicht. Ursula verkörpert hingegen das traditionelle Frauenbild und kümmert sich mit Leidenschaft um Mann, Haushalt und Kind. Sabine und Michael wünschen sich für ihre Verbindung den Segen beider Elternpaare und arrangieren eine Familienzusammenführung. Bei diesem Treffen prallen zwei Welten aufeinander. In der freizügigen Hippiewelt der Koch-Königs wird freie Liebe zelebriert, Drogen konsumiert und der politische Aufbruch gefeiert. Vater Braun hält hingegen an den patriarchalen Gefügen fest und auch Mutter Braun stellt ihren Lebensentwurf nicht in Frage. Das führt zu Unverständnis auf allen Seiten, bis sich nicht nur die Väter, sondern auch Michael und Sabine streiten – kann da noch eine Hochzeit stattfinden? Und werden sich die Eltern jemals vertragen? Sicher ist nur eines, die Geschichte endet überraschend … 

Für Kinder und die ganze Familie

  • Figaros Hochzeit Oper von W. A. Mozart 
  • Tintenherz Schauspiel nach dem Bestseller von C. Funke
  • Jim Knopf und die Wilde 13  Musical nach M. Ende

Im Theaterkeller

  • Er ist wieder da nach dem Roman von T. Vermes
  • Das Tagebuch der Anne Frank
  • Tschick Schauspiel von Wolfgang Herrndorf/R. Koall für Jugendliche ab 12 Jahren

 

Termine, Programm und Ticketbestellung finden Sie auf der Website der Bad Vilbeler Burgfestspiele.